UPDATE

UPDATE

Built Design Award

Built Design Awards 2023 für das „Robert-Koch-Gymnasium“ in zwei Kategorien.

Eine internationale Jury wählte aus zahlreichen Einreichungen die Besten der Besten aus. Das Projekt „Robert-Koch-Gymnasium“ von SSP Rüthnick Architekten wurde als eines von drei deutschen von der internationalen Jury ausgezeichnet. Es wurde als einziges Projekt in der Kategorie „Architectural Design – Heritage“ prämiert. Ausgezeichnet wurde es außerdem in der Kategorie „Architectural Design – Restoration and Renovation“.

Die BLT Built Design Awards sind mit den vier Kategorien Architektur, Innenarchitektur,  Bauprodukte und Projektmanagement eine der umfassendsten jährlichen Auszeichnungen im Bereich Architektur und Bauwesen. 

Zum Projekt >

UPDATE

Brandenburgischer Baukulturpreis 2023

Brandenburgischer Baukulturpreis 2023: Sonderpreis für das Fahrradparkhaus Eberswalde.

Die Brandenburgische Architektenkammer und die Brandenburgische Ingenieurkammer haben bereits zum achten Mal den Brandenburgischen Baukulturpreis ausgelobt. Die Auszeichnung würdigt beispielhafte Leistungen und Werke der Stadtentwicklung, der Landschafts- und Freiraumplanung, der Architektur sowie des Ingenieurwesens.

Wir freuen uns über die Auszeichnung für das Holzbau-Projekt Fahrradparkhaus Eberswalde, das von ifb gemeinsam mit der Leitplan GmbH realisiert wurde. 

„Dieses Gebäude ist mit seiner außergewöhnlichen Gestaltung mit der Stadt Eberswalde verbunden und hat beste Chancen neben anderen charakteristischen Bauwerken in dieser Stadt zu einem Wahrzeichen zu werden, das seine Gäste mit einem Aha-Erlebnis empfängt und seine Bewohner, die sich mit Drahteseln auf ihren Arbeitsweg begeben, auf eine besondere Art und Weise verabschiedet und nach getaner Arbeit zurück in der Stadt empfängt. Hier wurde ein Identifikationsobjekt geschaffen, das seinesgleichen sucht.“ (Auszug aus der Begleitbroschüre zum Baukulturpreis)

Zum Projekt >

UPDATE

Besuchszentrum für den Gedenkort Märzgefallene

2. Preis Wettbewerb Besuchszentrum für den Gedenkort Friedhof der Märzgefallenen in Berlin

Für den Gedenkort Friedhof der Märzgefallenen soll in den nächsten Jahren ein Besucherzentrum entstehen. Das Land Berlin startete ein siebenmonatiges Wettbewerbsverfahren, um einen Entwurf für den Neubau zu finden. Der Entwurf von Romina Streffing Architektin mit der Tragwerksplanung von ifb wurde in einem nichtoffenen Wettbewerb mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

UPDATE

Wettbewerb Schloss Neuenburg

1. Preis Wettbewerb Um- und Ausbau Schloss Neuenburg in Freyburg

Die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt plant unter Betrachtung der Burganlage in ihrer Gesamtheit den kulturtouristischen Um- und Ausbau der Vorburg der oberhalb der Stadt Freyburg (Unstrut) gelegenen historischen Schlossanlage Neuenburg. Am 9. November 2023 tagte das Preisgericht und wählte aus zwölf anonymisiert eingereichten Arbeiten den von uns betreuten Entwurf von Staab Architekten und Atelier Loidl zum Gewinner.

UPDATE

DAM 2024

Im Finale DAM Preis 2024: der Kantgaragenpalast

Die Finalisten des DAM Preis für Architektur in Deutschland 2024 stehen fest. Nominiert wurden von der Jury unter Vorsitz von Barbara Ettinger-Brinckmann fünf Projekte aus 104 Einreichungen. Mit dabei als einziges Projekt aus dem Bereich Bestandsarchitektur ist der Umbau der Kantgaragen von Nalbach + Nalbach, dessen Tragwerksplanung durch ifb erfolgte. Die Entscheidung findet am 26. Januar 2024 statt – wir sind gespannt…

zum Projekt > 

 

Auf die Shortlist mit 24 Nennungen hat es auch das Projekt Casals Forum – Musikquartier Kronberg von Staab Architekten geschafft, das mit unserer Beteiligung realisiert wurde.

zum Projekt > 

UPDATE

Holzbau Bautechnik Sonderheft 1/2022

Aller guten Dinge sind drei – ifb bei drei prämierten Arbeiten beim ArchitekturPreis Berlin 2023 beteiligt.

Preisträger
Malplaquetstraße 19 – Wohn- und Geschäftshaus für eine Baugruppe
Thomas Baecker Bettina Kraus Architekten
zum Projekt >

Sonderpreis Fokus Nachhaltigkeit
Waldorf Campus Berlin – Bildungslanschaft in Holzbauweise
Kersten Kopp Architekten
zum Projekt > 

Auszeichnung
Berghofstiftung – Instandsetzung und Umnutzung
kraus fischnaller architekten

 

Der ArchitekturPreis Berlin wird alle drei Jahre an Architektinnen und Architekten und ihre Bauherren gemeinsam für beispielhafte baukünstlerische Arbeiten verliehen, deren architektonische Qualität, kreative Kraft und technische Innovation der nachhaltigen Gestaltung des urbanen Lebensraumes Berlin verpflichtet ist. Es werden ausschließlich im Land Berlin ausgeführte Werke prämiert.

In der Zeit vom 9. Oktober bis 2. November 2023, Mo–Do von 11–16 Uhr (und nach Vereinbarung Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sind Einreichungen im KutscherHaus am Kurfürstendamm 50a ausgestellt.