PROJEKTE | INGENIEURBAU

Balkon zur Kahl, Alzenau

Eine 37 m lange Rampe und 39 m lange Brückenanlage enden in einem Aussichtspunkt in ca. 4 m Höhe über Gelände. Die Gestaltung der 3,5 m breiten Konstruktion basiert auf der Ausbildung der Deckenplatte als Stahlrost, getragen von versetzt angeordneten Stützen. Die scheinbar freie, jedoch tatsächlich gleichmäßig geordnete Stellung der Stützen verleiht dem Balkon eine spielerische Leichtigkeit. Das Füllstabgeländer tritt leicht zurück, wodurch der Belag eine optische Erweiterung in den Raum erfährt.

Bauherr Natur in Alzenau 2015 GmbH
Architekt Sauerzapfe Architekten GmbH / hutterreimann Landschaftsarchitektur GmbH
Gesamtbaukosten 450.000 Euro
BGF --
Planung + Ausführung 2014 (Fertigstellung)
Leistungsumfang IFB LP 1-4
Wettbewerb 1. Preis