PROJEKTE | BÜRO- UND GESCHÄFTSBAUTEN

Kreispolizeibehörde, Mettmann 

Das Gebäude hat fünf Ober- und zwei Untergeschosse. In den Untergeschossen befinden sich die Parkplätze, ein Arrestbereich, Lagerflächen und eine Raumschießanlage, die Obergeschosse werden als Bürogebäude genutzt.

Die Konstruktion besteht aus punktgestützten Flachdecken und aussteifenden Treppenhauskernen. Bemerkenswert ist die auskragende Westseite des Gebäudes. Die Deckenlasten wurden hier über Stahlzugglieder aufgehängt, so dass die Fassade im EG stützenfrei bleiben konnte. Die Außenhaut des Gebäudes ist eine vorgehängte Stahl-Glas-Fassade.

Fotografie: ifb frohloff staffa kühl ecker

Bauherr Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Düsseldorf
Architekt Prof. Dr. Ing. Enno Schneider GmbH
Gesamtbaukosten 14,1 Mio. Euro
BGF 9.080 m2
Planung + Ausführung 2002 – 2005
Leistungsumfang IFB LP 2-6