PROJEKTE | BILDUNGS- UND KULTURBAUTEN

Musikquartier Kronberg mit Casals Forum

Bei dem Musikquartier Kronberg handelt es sich um den Neubau eines Ensembles, bestehend aus einem Kammermusiksaal, dem dazugehörigen Studien- und Verwaltungszentrum mit einem Probesaal sowie einem 4–6-geschossigen Hotelbau. Der Kammermusiksaal und der Hotelbau sind mit einer gemeinsamen Tiefgarage unterkellert.

Das starke Gefälle des Grundstücks und die Herausforderung, die Neubauten mit dem Maßstab der umgebenden Gebäude in Einklang zu bringen, führten zu einem topographischen Entwurfsansatz. Der Kammermusiksaal und das Hotel erhielten Natursteinsockel, die sich aus dem Gelände entwickeln, während die Musikakademie in die seitliche Hangkante geschoben wurde und nur über eine steinerne Platzwand in Erscheinung tritt. Die Steinwände erzeugen einen spannungsreichen Wechsel offener und gefasster Außenräume auf dem Weg vom Bahnhofsvorplatz ins Quartier. Den Auftakt macht das Hotel am Bahnhof, den Schlusspunkt der Kammermusiksaal an der höchsten Stelle des Grundstücks mit einem weit ausgreifenden Dach.

Fotografie: MarcusEbener, ifb frohloff staffa kühl ecker
Bauherr Kronberg Academy Stiftung
Architekt Staab Architekten, Berlin
Gesamtbaukosten 34,4 Mio. Euro
BGF 9.909 m2
Planung + Ausführung 2020 – 2023
Leistungsumfang IFB LP 1–6
Auszeichnungen DAM Preis 2024, Shortlist für Architektur in Deutschland