PROJEKTE | BILDUNGS- UND KULTURBAUTEN

Technikum WHZ, Zwickau

Der sechsgeschossige Massivbau in reiner Stahlbetonbauweise ist als Demonstrations- und Schulungsgebäude für alle Gewerke der Stoffherstellung konzipiert. Hier werden alle erforderlichen Maschinen aufgestellt, Labore angeordnet und die zugehörigen Büroräume eingerichtet. Zur Gewährleistung einer maximalen Variabilität der Maschinenaufstell- und Praktikumsflächen werden im Bereich der Hallen die tragenden Bauteile auf ein Minimum reduziert. Neben den Außenwänden, den Umfassungswänden der Treppenhäuser und Aufzugschächten wird lediglich in der Achse E eine tragende Stützenreihe angeordnet.

Die Gründung erfolgt mittels Großbohrpfählen mit Durchmessern von 75 cm und 88 cm. Die Einbindung der Pfähle in den tragfähigen Baugrund liegt belastungsabhängig zwischen mindestens 2,50 m und maximal 10 m Tiefe. Die Ausführung der Sohlplatten und des Medienkanals erfolgt als sogenannte „Weiße Wanne“. Die tragenden und aussteifenden Bauteile werden für die Feuerwiderstandsklasse F-90 feuerbeständig ausgelegt.

Bauherr Sächsisches Immobilien- und Baumanagement
Architekt Neumann Architekten BDA
Gesamtbaukosten 33,7 Mio. EUR
BGF 8.214 m2
Planung + Ausführung 2017 – 2023
Leistungsumfang IFB LP 2-6 + LP 8